Ideen, Datensätze und Open-Data-Lösungen bringen bares Geld

[Februar 2016] Beim aktuellen Datenwettbewerb des Bundeskanzleramtes können sich Einreicher und Einreicherinnen Preise im Gesamtwert von 8.000 Euro abholen. Zusätzlich werden Sonderpreise mit attraktiven Geld- und Sachpreisen vergeben.

Die open4data – challenge 2016 prämiert in den drei Hauptkategorien

  1. Ideen: Es können Konzepte für die nutzbringende Verwendung von Daten für Personengruppen mit fehlenden Möglichkeiten zur Umsetzung eingebracht werden.
  2. Datensätze: In dieser Kategorie können (vorhandene und neue) Datensätze, die den Open-Data-Prinzipien entsprechen eingereicht werden.
  3. Lösungen: Lauffähige Prototypen oder Beta-Versionen von Anwendungen oder mobilen Applikationen (Apps) können von Personen und Organisationen zur Umsetzung aufgegriffen werden oder weiter verfeinert werden. In dieser Kategorie können sowohl Ideen für Lösungen als auch Datensätze eingereicht werden.
  • Einreichfrist:  bis einschließlich 29. Februar 2016
  • Wer kann einreichen?: Studierende, SchülerInnen, Lehrende, EntwicklerInnen, (Jung-)Unternehmen und Verwaltungsorganisationen.
  • Nähere Informationen zu den Kategorien und Preisen der open4data – challenge 2016 finden Sie unter www.open4data.at.
  • Haben Sie Fragen zur challenge 2016?: open4data.at@bka.gv.at